Wirtschaftsminister Ernst Pfister eröffnet Veranstaltung „Familienbewusst in die Zukunft“ im Haus der Wirtschaft in Stuttgart:

„Familienbewusste Unternehmen positionieren sich als moderne, attraktive Arbeitgeber“

 
       

„Familienfreundliche Unternehmensführung ist ein Vorteil im immer härter werdenden Wettbewerb um Fachkräfte“, erklärte Wirtschaftsminister Ernst Pfister heute anlässlich der Eröffnung der Veranstaltung „Familienbewusst in die Zukunft“ im Haus der Wirtschaft in Stuttgart. „Unternehmen, die die familiären Erfordernisse ihrer Beschäftigten – sei es die Betreuung von Kindern oder die Pflege von Angehörigen - mit den Tätigkeiten im Betrieb in Einklang bringen, positionieren sich als moderne, attraktive Arbeitgeber“, so der Minister. Zwölf auditierte Unternehmen wurden im Rahmen der Veranstaltung „Familienbewusst in die Zukunft“ geehrt. 

Ernst Pfister wies auf die Vorteile einer familienbewussten Personalpolitik hin. So könnten qualifizierte Beschäftigte gewonnen und gehalten und damit die Kosten der Personalrekrutierung gesenkt werden. Beschäftigten werde der Wiedereinstieg erleichtert und die mit familienbedingten Auszeiten verbundenen Kosten würden verringert. Das Betriebsklima verbessere sich, die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steige und die Fehlzeiten würden verringert.

„Vor dem Hintergrund des zunehmenden Mangels an Fach- und Führungskräften erkennen immer mehr Unternehmen in Baden-Württemberg, dass eine familienbewusste Arbeitswelt nicht nur in ihrem ureigensten personalwirtschaftlichen Interesse liegt, sondern auch notwendige Voraussetzung für die internationale Wettbewerbsfähigkeit im 21. Jahrhundert ist“, erklärte Ernst Pfister. (Quelle:Wirtschaftsministerim Baden-Württemberg)

Unser Herr Lorang bei der Übergabe der Urkunde